Microsoft hat angefangen “Bekomme Windows 10” Anzeigen zu starten auf Mahnungsmeldungen in Windows 7

Und schon wieder ist es so weit. Zwei Jahre nach Updategate ist Microsoft wieder zurück mit der Verbreitung von Mahnungsmeldungen auf den auslaufenden operierenden Systemen.

“Bekomme Windows 10” Pop-Ups haben begonnen für Windows 7 Nutzer, da das Ende des Lebens (EoL) ansteht, unzwar am 14. Jänner 2020.

Es steht ganz außer Frage, dass es absolut wichtig ist; ein EoL System am Laufen zu haben weist signifikante Risiken auf, und die Werbung, die auf Windows 7 angezeigt wird, ist viel leiser, als damals bei Windows XP (und Vista, wenn wir weiter blicken).

Dankbarerweise hat sich Microsoft zu Herzen genommen, was bei dem Letzten Spiel passiert ist, als sie dieses Manöver versucht hatten. Diese Mahnungen sind Optional (dadurch können sie auch ausgeschaltet werden), es gibt keine furchtbare kleine weiße-Malware App wie WWX, die sich selbst erneut installiert, nachdem du sie deinstalliert hast, und das ganze Ding ist optional, sogar zu downloaden.

KB 493132 ist aufgezählt als ein optionales Update, obwohl, wenn du automatische Updates ermöglichst, könnte es sich möglicherweise selbst downloaden. Das ist normal. Hab keine Angst.

Es gibt auch keinen “Zauberweg” um zu ermöglichen, dass der “schließen” Knopf funktioniert, wobei letztes Mal, war es dazu designet die Nutzer zu “überreden” das Upgrade zu akzeptieren.

Die Regeln sind dieses Mal etwas anders, zu dieser Zeit ist das Update nicht gratis, also kann man die Ausrede “ich weiß nicht, warum sie es nicht wollen” nicht anwenden. Zu der Zeit von GWX war Windows 10 angeboten als gratis Upgrade für Windows 7, und 8.1 Nutzer, da das Unternehmen sich vornahm, die Fragmentation eines 30-Jahre-Alten Operierenden System an ein Ende zu bringen.

Wir hoffen dieses Mal nur, dass dieses Mal Microsoft nicht dieses doofe Spiel mit uns spielt, wegen des Update Prozesses, aber wir kennen das schon von früher und wenn es wieder gleich wird, fühl die frei uns das Wissen zu lassen und wir werden Microsoft damit konfrontieren und quasi Steine darauf werfen.

Wenn es sich jetzt doch herausstellt, dass Microsoft dazu gelernt hat, haben wir es euren Stimmen zu verdanken, also gut gemacht. Lass die große Technik nicht einfach so davonkommen.